AUSSTELLUNGEN

deutsch | english

Öffnungszeiten

Di-Mi 11-18 Uhr
Do-Fr 11-20 Uhr
Sa-So 11-18 Uhr
Mo geschlossen
feiertags 11-18 Uhr

 

Kalender

| 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000 | 1999 | 1998 | 1997 |

3. November 2002 - 12. Januar 2003
Ausstellung | Museum am Ostwall, Dortmund

Prix de Rome 2002: Fotografie, Film & Video

Mit dem "Prix de Rome 2002: Fotografie / Film & Video" präsentiert das medien_kunst_netz_dortmund in Kooperation mit der Rijksakademie van beeldende Kunsten, Amsterdam, vom 3. November 2002 bis 12. Januar 2003 im Museum am Ostwall Dortmund die Werke der acht PreisträgerInnen der wichtigsten niederländischen Auszeichnung für junge Kunst.


20. September 2002 - 10. November 2002
Ausstellung | hartware medien kunst verein

nicht weit von der wirklichkeit entfernt

Das Banale und Alltägliche sowie das Ungewöhnliche und Verdächtige sind die Ausgangsmotive der künstlerischen Arbeiten, die in der Ausstellung „nicht weit von der wirklichkeit entfernt“ zu sehen sind – wobei hier permanent das Banale in das Ungewöhnliche und umgekehrt, das Ungewöhnliche oder gar Verdächtige in das Banale hineinspielt.


31. Mai 2002 - 14. Juli 2002
Ausstellung | hartware medien kunst verein, Dortmund

no one ever dies here, no one has a head

Die Ausstellung "No one ever dies there, no one has a head" stellt künstlerische Arbeiten vor, die sich mit Formen der Repräsentation und Wahrnehmung sowie der Abstraktion und Verdrängung von Krieg, Gewalt und Angst in der "westlichen Zivilisation" auseinander- setzen.


25. April 2002 - 2. Juni 2002
Ausstellung | Nikolaj Copenhagen Contemporary Art Center, Kopenhagen

Say Hello to Peace and Tranquillity

Die Ausstellung „Say Hello to Peace and Tranquility", die ihren Titel der gleichnamigen Arbeit von Dagmar Keller / Martin Wittwer verdankt, stellt Videoinstal-lationen vor, die sich mit Strukturen von Sprache und/oder des umbauten Raums beschäftigen. Sie untersuchen die darin verankerten Mechanismen physischer und insbesondere psychischer Aus- und Eingrenzungsmuster. Dabei geht es primär um die Bedeutung von Raum und Sprache in unseren privaten, intimen Lebenswelten als vermeintliche Garanten von Ruhe, Ordnung und Harmonie.


5. April 2002 - 5. Mai 2002
Ausstellung | hartware, Güntherstr. 65

Kontrollfelder - Programmieren als künstlerische Praxis

Der hartware medien kunst verein zeigte mit „Kontrollfelder – Programmieren als künstlerische Praxis“ bundesweit die erste Ausstellung internationaler Softwarekunst.


5. April 2002 - 5. Mai 2002
Ausstellung | hartware medien kunst verein, Dortmund

unstable narratives

Erzählungen – persönliche Geschichten, haltlose Geschichten, Reflektionen, Versuche, die eigene Identität und eigene Standpunkte zu definieren – strömen von überall her auf uns ein. Sie alle entziehen sich einer einzig gültigen Interpretation. Jeder hat Geschichten zu erzählen und jeder fordert das Recht ein, angehört zu werden. Zur Vielfalt von Erzählungen kommt hinzu, dass ein und die selbe Geschichte auf viele verschiedene Weisen erzählt wird. Was macht diese Geschichten einmalig? Inwiefern stimmen Erzählung und ErzählerInnen dabei überein. Die Ausstellung „unstable narratives“ geht diesen Fragen nach.


22. März 2002 - 27. April 2002
Ausstellung | Montevideo/Time Based Arts, Amsterdam

Say Hello to Peace and Tranquillity

Die Ausstellung „Say Hello to Peace and Tranquility", die ihren Titel der gleichnamigen Arbeit von Dagmar Keller / Martin Wittwer verdankt, stellt Videoinstal-lationen vor, die sich mit Strukturen von Sprache und/oder des umbauten Raums beschäftigen. Sie untersuchen die darin verankerten Mechanismen physischer und insbesondere psychischer Aus- und Eingrenzungsmuster. Dabei geht es primär um die Bedeutung von Raum und Sprache in unseren privaten, intimen Lebenswelten als vermeintliche Garanten von Ruhe, Ordnung und Harmonie.