AUSSTELLUNG

deutsch | english

INFORMATIONEN

 
FÜHRUNGEN

Künstler*innen

Chto Delat
Nikolaj Evreinov
Waldemar Fydrych (Orange Alternative)
Cristina Lucas
Kazimir Malevich
Milo Rau - International Institut of Political Murder
Peter Watkins

Publikationen

Nikolai Evreinov: "Sturm auf den Winterpalast", hrsg. v. Inke Arns, Igor Chubarov, Sylvia Sasse, Broschur, 344 Seiten, Zürich: diaphanes, 2017, Inhaltsverzeichnis auf diaphanes.net [separate Ausgaben auf DE/EN], 30,00 € plus Porto) --> bestellen via HMKV

Sylvia Sasse, „Retusche = Attacke, Oder: Wie Geschichte durch Theater repariert wurde", in: Das Magazin #28, Kulturstiftung des Bundes, 2017

12-seitiger Beitrag zum "Sturm auf den Winterpalast", in: Diaphanes Kunst. Literatur. Diskurs, Nr. 2/2017 "Fatal Conjunctions", Sommer 2017, S. 86-97

Presseberichterstattung Dortmund

Gleb. J. Albert, "Sturm auf den Winterpalast. Geschichte als Theater", H/SOZ/KULT - Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften, 17. Februar 2018 → Link

Clémentine Mercier, "Il était une fois la révolution d'Octobre", Libération, Paris, 10./11. Februar 2018, S. 32-33 → PDF

Ralf Stiftel, „Sowjetische Inszenierung“, in: Westfälischer Anzeiger, 2. Februar 2018 → PDF

Noemi Smolik, „Umstürzler, Sie haben den Auftritt“, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19. Januar 2018 → Link

Max Glauner, "Sturm auf den Winterpalast. Forensik eines Bildes", in: Kunstforum International, Bd. 251, 2017, S. 274-276 → PDF

Presseberichterstattung Zürich

"Der Sturm auf den Winterpalast - Forensik eines Bildes", Radio Corax, 8. November 2017

Sylvia Sasse, "«Sturm auf den Winterpalast» 1922: Warum ein Bild retuschiert wurde", Neue Zürcher Zeitung, 28. Oktober 2017

Alice Henkes: "Das grosse Symbolbild der Revolution – es ist gefälscht", in SRF, 22. Oktober 2017

Daniela Jansen, "Eine Fotografie geht um", WOZ, 5. Oktober 2017 (PDF, 295 KB)

Design: Nathow & Geppert

Sturm auf den Winterpalast - Forensik eines Bildes

Dortmunder U | Ebene 6 | 25. November 2017 - 08. April 2018

2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich das Projekt Sturm auf den Winterpalast: Forensik eines Bildes jener Fotografie, die wie keine andere zum Symbolbild dieser Revolution geworden ist: dem Sturm auf das Winterpalais. Allerdings stammt das Foto nicht vom historischen Ereignis selbst, sondern von einem theatralen Reenactment. 1920 erhielt der russische Theaterregisseur und -theoretiker Nikolaj Evreinov den Auftrag, zum 3. Jahrestag der Revolution die Einnahme des Winterpalais nachzustellen. Der Sturm selbst hatte jedoch in dieser Form so nie stattgefunden. Und doch wurde aus der Fotografie eines Theaterereignisses ein ‚historisches Dokument’. Die Ausstellung Sturm auf den Winterpalast: Forensik eines Bildes präsentiert alle erhalten gebliebenen Aufnahmen des Reenactments von 1920 (ein Film, ca. 75 Fotografien) und die Dokumentwerdung des Fotos in der sowjetischen Geschichtsschreibung in Bildbänden, Schulbüchern, Zeitungsreportagen und Ausstellungen. Neben der minutiösen Rekonstruktion der Aufnahmesituation wurden zeitgenössische Künstler*innen eingeladen, neue Arbeiten zu produzieren, die auf Evreinov antworten bzw. ihn kommentieren und sich mit den Themen Geschichte, Erinnerung, Reenactment und Wiederholung auseinandersetzen.

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Chto Delat, Nikolaj Evreinov, Waldemar Fydrych (Orange Alternative), Cristina Lucas, Kazimir Malevich, Milo Rau, Peter Watkins

Kuratiert von Dr. Inke Arns (HMKV) und Prof. Dr. Sylvia
Sasse (Universität Zürich)



Nikolaj Evreinov: „Sturm auf den Winterpalast“

Buch | 2017



Förderer und Kooperationspartner

Gefördert durch
Kulturstiftung des Bundes


Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW
Schweizerischer Nationalfonds

Kooperationspartner
Universität Zürich (CH)

Partner
Gessnerallee, Zürich (CH), Muzeum Sztuki, Lodz (PL)

Hauptförderer HMKV
Dortmunder U - Zentrum für Kunst und Kreativität

Medienpartner
HEIMATDESIGN



Presse

Presse-Material zu diesem Programmpunkt finden Sie in unserem Presse-Bereich.

TERMINE

Fr, 25. Mai 2018
Eröffnung „Korpys/Löffler ‐ Personen, Institutionen, Objekte, Sachen“
19:00 - 22:00 Uhr | Dortmunder U



Sa, 26. Mai 2018
Führung durch die Ausstellung „Korpys/Löffler“ mit den Künstlern
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 27. Mai 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 31. Mai 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 31. Mai 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 3. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 7. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 10. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 14. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 17. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 21. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 24. Juni 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 28. Juni 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 1. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 5. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 8. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 12. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 15. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 19. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 22. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 26. Juli 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 29. Juli 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 2. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 5. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 9. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 12. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 16. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 19. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Do, 23. August 2018
After-Work-Führung „Korpys/Löffler“
18:00 Uhr | Dortmunder U



So, 26. August 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Korpys/Löffler“
16:00 Uhr | Dortmunder U



GALERIE

Video


Bildgalerie


Bildgalerie


Video

Einführung in die Ausstellung „Sturm auf den Winterpalast“ mit Prof. Dr. Sylvia Sasse
2017 jährt sich die Oktoberrevolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass widmet sich das Projekt Sturm auf den Winterpalast: Forensik eines Bildes des HMKV und der Universität Zürich jener Fotografie, die wie keine andere zum Symbolbild dieser Revolution geworden ist: dem Sturm auf das Winterpalais. Allerdings stammt das Foto nicht vom historischen Ereignis selbst, sondern von einem theatralen Reenactment. Sylvia Sasse analysiert in ihrer Einführung das Massenspektakel Sturm auf den Winterpalast und spricht über die Dokumentwerdung des Fotos in der sowjetischen Geschichtsschreibung in Bildbänden, Schulbüchern, Zeitungsreportagen und Ausstellungen.

Bildgalerie