HMKV VIDEO DES MONATS

deutsch | english
© HMKV

Ulu Braun: BIRDS

Dortmunder U | Ebene 3
Juli 2018

In der Serie HMKV Video des Monats stellt der HMKV im monatlichen Wechsel aktuelle Videoarbeiten internationaler KünstlerInnen vor. Im Juli läuft das Video BIRDS von Ulu Braun.

Ulu Braun
BIRDS
HD Video, Ton, 2014, 14:55 Min.

Da steht er, der Geier. Majestätisch breitet er seine Flügel aus. Von seiner Position späht er den offenen Raum aus. Die anderen Vögel beäugen ihr Territorium ebenfalls. Quo vadis, Vogel? Ulu Brauns Film BIRDS befasst sich mit dem Leben von Vögeln in urbanen Räumen. Sie wenden ihr instinktives Verhalten auf die entwickelte Umwelt an. Welche Rolle spielen Menschen darin? Taschen und Regenschirme werden zu Büschen, Gebäude zu Monolithen und Menschen zu Organismen. Die Vögel müssen sich mit einer Welt arrangieren, für die sie nicht verantwortlich sind.

Der Film entdeckt seine Protagonisten als prähistorische Wesen. Das Filmmaterial wurde in den letzten Jahren auf Reisen in Städte und Vororte gesammelt. Wie orientieren sich Vögel in Räumen, die wir für unsere halten? Die Rhythmen, durch die sie ihre Köpfe bewegen, ihre Augen drehen und ihre Federn schütteln, sind intensiv und führen zu einem anderen Verständnis von Zeitdimension und Raumbesitz.

„Es ist ein wahre Farben- und Gefiederpracht, die dem Zuschauer in Ulu Brauns Kurzdokumentarfilm BIRDS gezeigt wird. Dabei sind es nicht nur viele verschiedene Vogelarten, die beeindrucken, sondern oftmals die Bilder und die Momente, in denen sie beobachtet werden. Ein Geier, der majestätisch seine Schwingen ausbreitet, Tauben, die in dreckigem Wasser schwimmen, das eigentlich nicht mehr ist als eine Pfütze. Ein Adler, der oben auf einem Hochhausdach über die Skyline der Stadt blickt. Dabei gelingen Ulu Braun nicht nur faszinierende Bilder von Tieren, sondern auch gleichzeitig ein Blick in unsere Gesellschaft, in unseren Alltag. Der Mensch wird als Akteur fast völlig ausgeblendet. Vielmehr nimmt der Film den Blick ein, den wir als Zoobesucher zu haben glauben, wenn wir Tiere beim scheinbar natürlichen Leben zuschauen. Nichts ist unbeeinflusst vom Menschen, so scheint es. Und doch treffen in BIRDS immer wieder die ungezähmte Natur des Tieres und die Zivilisation des Menschen aufeinander. So scheint auch das überdimensional große Werbeposter, an dem ein Vogel vorbeifliegt, fast schon bezeichnend für eine starre und unflexible Art zu leben, ganz im Gegensatz zur Freiheit des Fliegens. Eine Hand, die einen Vogel streichelt, ist dabei genauso ein Eingriff in diese Freiheit, wie das Bild eines vollgestellten Balkons in einem grauen Häuserblock. Wie genau Ulu Braun in diesen wenigen Minuten der Schönheit, aber auch der Traurigkeit Ausdruck verleiht, ist viel mehr als eine experimental-dokumentarische Kurzfilmbetrachtung über Vögel. Es ist ein Blick in eine Welt, die wir zu kennen glauben, die wir gleichzeitig aber nie ganz verstehen, geschweige denn besitzen werden. Und die nur in Freiheit in ihrer ganzen Vielfalt existieren kann." (Quelle: http://www.fbw-filmbewertung.com/film/birds)

Gefilmt und produziert von Ulu Braun
Ton: Felix Andriessens
Schnittberatung: Daniela Kinateder
Produktionsassistenz: NLB

Ulu Braun (*1976 in Schongau) ist ein bildender Künstler und Filmemacher. Von 1996 - 2005 studierte er Malerei und Experimentalfilm an der Universität für angewandte Kunst in Wien und Animation an der Filmuniversität Babelsberg in Potsdam. Ulu Braun nutzt seit 1997 das Medium Video zur Erkundung des Felds zwischen Bildender Kunst und Autorenkino. Er ist eine der Schlüsselfiguren, die Malerei in Videokunst transferiert und maßgeblich zur Definition und Weiterentwicklung des Genres Videocollage beigetragen hat.
Seine Werke wurden international gezeigt, unter anderem in den KW Berlin, im Hirshhorn Museum Washington DC, im Centre Pompidou Paris, in der Shedhalle Zürich, im Museo de Reina Sofia Madrid und der Mercosul Biennale (mit Ykon). 2013 erhielt Ulu Braun den Deutschen Kurzfilmpreis und 2014 den Berliner Kunstpreis. Im Jahr 2017 wurde er für den besten deutschen Film der Kurzfilmtage Oberhausen und mit dem arte Shortfilm Award (Hamburg) ausgezeichnet. Braun lebt und arbeitet in Berlin. www.ulubraun.com

TERMINE

So, 18. November 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 25. November 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 2. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 9. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 16. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 23. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



Mi, 26. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 30. Dezember 2018
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 6. Januar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 13. Januar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 20. Januar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 27. Januar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 3. Februar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 10. Februar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 17. Februar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U



So, 24. Februar 2019
Öffentliche Führung an Sonn- und Feiertagen „Computer Grrrls“
16:00 Uhr | Dortmunder U




AKTUELLES VIDEO DES MONATS


LETZTEN MONAT